Museum Barberini Besuchertage: neuer Multimedia Guide am Start #EmptyMuseum


Bereits vor der Eröffnung des Potsdamer Museum Barberini können Interessierte durch das noch leere Museum wandeln, um sich an sieben Themen-Tagen das Gebäude von innen anzuschauen. Begleitet werden die Besucher dabei durch ihr Smartphone, wenn sie zuvor die Museum Barberini-App für iOS oder Android installiert oder einen iPod-Touch im Museum ausgeliehen haben. Orientierung bietet nicht nur das Leitsystem auf dem Screen, sondern auch die isometrische Kartenansicht, die die Besucher in jeder Situation unterstützt.

Ab dem 28. November ist eine 30-minütige Architektur-Tour verfügbar, die gehört oder gelesen werden kann. Die App führt dabei von Raum zu Raum und gibt Einblicke in die heutige und damalige Nutzung des Gebäudes. Der schlicht designte Audio-Player bildet für jeden Stop ein passendes Bild ab und ist auch für Smartphone-Einsteiger leicht bedienbar.



Das vollständige, kuratierte Touren-Angebot zum Impressionismus, zur DDR-Kunst, sowie u.a. zur Amerikanischen Abstrakte wird zur offiziellen Eröffnung am 23. Januar 2017 abrufbar sein. Gelesen werden die Touren von dem in Potsdam lebenden TV-Moderator Günther Jauch.

Doch nicht nur Touren können über die App rezipiert werden. In der App sind ferner Informationen zu Ausstellungen, Angeboten, Öffnungszeiten, Tickets, Newsletter, Shop und Café ersichtlich. Ein absolutes Highlight ist die 360°-Tour, mit der man sich bereits vor dem Besuch einen Eindruck vom Gebäude verschaffen kann. Auch die Anfahrt lässt sich mit der App leicht planen.

Über die Besuchertage berichteten u.a. die Potsdamer Neusten Nachrichten

Tage des leeren Museums
Mit der App durch das Museum Barberini

…und die Märkische Allgemeine Zeitung

Per App durchs Museum Barberini